Rauchzeichen

Der Neubräumittwoch steht heute unter dem Motto „Rauchige Biere“. Kommt gegen 17:30 Uhr vorbei – wir öffnen folgende Flaschen zum Probieren:

– Helles Schlenkerla Lagerbier, Schlenkerla: Dafür wird zwar kein Rauchmalz verwendet, aber es gährt in den gleichen Kupferkesseln wie das Aecht Schlenkerla Rauchbier.

– Ogar Polski, Lehe Pruulikoda: Für diesen alten polnischen Bierstil wird das Weizenmalz über Eichenholzfeuer geröstet.

– Aecht Schlenkerla Rauchbier, Schlenkerla: Die Rauchbierbrauerei darrt ihr Gerstenmalz über offenem Buchenholzfeuer und warnt nicht umsonst auf Flasche und Webseite: „Dieweilen aber das Gebräu beim ersten Trunk etwas fremd schmecken könnt‘, laß dir’s nicht verdrießen, denn bald wirst du innehaben, daß der Durst nit nachläßt, sintemalen dein Wohlbehagen sichtlich zunimmt.“